News Ticker

Platten-Check: Olli Schulz – Feelings aus der Asche

Nein, Olli Schulz ist kein Schlager-Star. Er singt aber auf Deutsch! Damit ist er hier auf Schlagerzin.de auch sehr willkommen. Dazu kommt die Tatsache, dass 50% von der Schlagerzin.de Redaktion sich selbst als „großer Olli Schulz“ Fan bezeichnen.

Wem Musik so richtig wichtig ist, der springt derzeitig auch wieder auf den Vinyl-Zug auf. So steht auch in der Schlagerzin.de Musikredaktion ein Plattenspieler und dort läuft ziemlich häufig die Platte „Feelings aus der Asche“ von Olli Schulz. Unserer Meinung sein bestes Album.

Auf der A-Seite findet man die Lieder: „So muss es beginnen“, „Phase“, „Kinder der Sonne“, „Passt schon!“ und „Boggieman“. Auf der B-Seite weitere Hits wie „Als Musik noch richtig groß war“, „Dschungel“, „Das kann hässlich werden“, „Mann im Regen“ und „Feelings aus der Asche“.

[Anzeige]

Wer der Meinung ist, dass Olli Schulz nur der Blödelbarde aus dem Fernsehen ist, der braucht gar nicht mehr weiterlesen. Olli Schulz ist mehr, viel mehr. Ein großer Denker, ein guter Dichter und ein noch viel besserer Liedermacher. Er ist vielleicht nicht der beste Sänger, aber live eine Granate und die Platte? Definitiv ein Knaller!

olli-schulz-feelings-aus-der-asche-kritik-rezension

Auf dem übrigens sechstem Album geht es tiefgründig zur Sache. Das Olli Schulz Fernseh-Erfahrung hat, sieht man allerdings an den hochwertig produzierten Videos, hier z.B. der Video-Clip zum Lied „Phase“:

Die von Moses Schneider produzierte Platte ist ein Muss für Olli Schulz Fans, in dem Song „Als Musik noch richtig groß war“, werden sich einige von Ihnen wiederfinden, da sind wir uns ziemlich sicher, doch was schreiben die renommierten Musik-Medien?

Die allgemeine Lebensschwere steht ihm sehr gut, und wenn dann noch ein Produzent wie Moses Schneider parat steht, der in Songs wie »Als Musik noch richtig groß war« und »Feelings aus der Asche« die Arrangements kongenial verdichtet und cineastisch anschwellen lässt, dann entsteht große Kunst.

Kai Wichelmann – Intro

Depression und Manie, Genie und Wahnsinn, Freude und Leid so nah beinander, in ehrlicher Manier ausgedrückt, in zehn Titeln und glatten 36 Minuten – so etwas gab das deutsche Singer-Songwritertum zuletzt selten her: Schlicht und ergreifend schlicht und ergreifend!

Pascal Bremmer – Plattentests

Seine zehn neuen Lieder sind einfach, ernst und abgrundtief ehrlich. Sprechgesang („Passt schon!“) trifft Thea­ter („Boogieman“), Popnostalgie und Kinderliebe („Als Musik noch richtig groß war“) auf Bombastballädchen („Feelings aus der Asche“). Moses Schneider als Produzent und Gisbert zu Knyphausen als Studiomusiker tun ihr Übriges: Liebe Fernsehzuschauer, das hier ist der sehr angenehme Musiker und Storyteller Olli Schulz. Und FEELINGS AUS DER ASCHE der Albumtitel des Jahres.

Fabian Soethof – Musikexpress

Er ist von Berlin-Kreuzberg in den Grunewald umgezogen, und das musikalische Album, das er nun veröffentlicht, weist ebenfalls Merkmale des Rückzugs und der Besinnung auf. Da ihm die halb englischen Titel wohl nach wie vor liegen, hat er es „Feelings aus der Asche“ (Trocadero/Indigo) genannt, was nun auch wieder halb geblödelt, aber irgendwie auch ein ganz nettes Wortspiel mit melancholischer Note ist.

Jan Wiele – FAZ

Die Erkenntnis, dass in Schulz viel mehr steckt als ein Blödelheini und Joko-und-Klaas-Dauerdummi, dürfte manch einen durch die TV-Präsenz neu gewonnenen Fan verstören. Für die, die schon lange den Weg des Sängers begleiten, unterstreicht „Feelings Aus Der Asche“ nur ein weiteres Mal, dass die intime Umgebung seiner Alben die beste Box ist, in die man Olli Schulz stecken kann.

Sven Kabelitz – LAUT

Ich bin Baujahr 1979, das heißt ich kenne MTV und Viva noch ohne nervige Klingelton-Werbung. Sprich, früher war nicht nur Musik wichtig, sondern auch die Musikvideos. Das Olli Schulz es auch hier richtig raus hat, beweist auch das Video zu „Boggieman“

Subjektive Wertung als Olli Schulz Fan: 5 Schlagerzin.de Sterne! Ich habe meine Freundin – definitiv kein Olli Schulz Fan der ersten Stunde – mit zum Konzert genommen und sie hat den Abend sehr genossen, diese „Feelings“ kann man sich nun mit dieser wunderschönen Scheibe Vinyl zurückholen und genau dafür ist Musik doch gedacht, oder? Für schöne Momente, Stunden, Jahre.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*