News Ticker

DSDS 2016 – Deutschland sucht einen Schlagerstar? – Folge 1

Die Lieder der ersten Folge - DSDS 2016!

Nein, Deutschland sucht auf RTL natürlich nicht (nur) einen Schlagerstar. DSDS bedeutet „Deutschland sucht den Superstar“, aber zwei Schlager-Stars sitzen neben Dieter Bohlen bereits in der Jury. Haben deutschsprachige Interpreten nun eine bessere Chance? Werfen wir doch mal gemeinsam einen Blick auf die Sänger / Sängerinnen der ersten Folge und ganz nebenbei natürlich auf die hochkarätige Jury.

dsds-2016

Am 02.01.16 fiel um 20:15 Uhr also der Startschuss, für die inzwischen 13. Staffel, von DSDS und ob man es glaubt oder nicht, mit  Alexander Klaws, Anna-Maria Zimmermann, Norman Langen, Annemarie Eilfeld und Beatrice Egli brachte die Sendung bereits fünf Schlagerstars bzw. Schlagersternchen auf die Bühne.

[Anzeige]

In der Jury sitzt neben der bezaubernden Michelle der Schlager-Shooting-Star Vanessa Mai, die mit unter dem Namen Wolkenfrei sich mehr als nur einen Namen gemacht hat. Ergänzt wird die Jury durch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter und natürlich DSDS Urgestein Dieter Bohlen.

Die 13. Staffel steht DSDS unter dem Motto: „No Limits“ und das bedeutet nicht etwa, dass nur Musik aus den 90er Jahren gewünscht ist. Jedes Musikrichtung soll in diesem Jahr bei DSDS 2016 eine Chance bekommen, da kann alles dabei sein. Rap, Musical, Operetten, Bands und natürlich auch Schlager.

Am heutigen Samstag erlebten wir eine gelungene Mischung und natürlich gab es auch wieder die inzwischen (leider?) schon kultig gewordenen Sprüche von Dieter Bohlen alá: „Jedes Insekt auf meiner Windschutzscheibe hat mehr Eindruck hinterlassen als deine Stimme!“, dennoch wird Dieter Bohlen immer noch häufig als Juryjoker gezogen.

So z.B. auch von Benjamin Ondera. Benjamin ist 38 Jahre alt, kommt aus Singen und sang den Song „Keine ist wie Du” von Gregor Meile, nachdem er ursprünglich „Wenn ich laufe” von Tim Bendzko singen wollte.  Der erste Kandidat (in der Ausstrahlung) kam auch direkt mit 4x ja weiter in den Recall.

20 Jahre jünger ist Adnan Demir aus Altensteig (Nord-Schwarzwald). Seit der 2. Klasse singt Adnan in einem Chor und auf der großen Bühne trat er mit „Hymn” von Barclay James Harvest an. Nun, was soll ich sagen. Die Jury war sich einer Meinung, er sollte mal lieber im Chor bleiben.

Jens_kopf_kratzen121 Jahre jung ist Melanie Schnee aus Düsseldorf. Guter Nachname eigentlich, oder? Mel Snow sang „Run” von Leona Lewis und setzte auch auf den Juryjoker Dieter Bohlen, richtete noch schnell das Make-up und die Bluse und dann ging es auf die große Bühne. Mit einer sehr „interessanten“ Interpretation von dem Lied sang sie auf der einen Seite schön lieblich, auf der anderen Seite so tief wie eine Death Metal Variation. H.P. war begeistert, Dieter Bohlen überlegte es sich zum Ende auch noch einmal und Melanie Schnee kam weiter in den Recall – positiv war es sicherlich auch, dass Melanie Schnee auch noch ganz attraktiv ist. Auf die Frage warum sie so exotisch aussieht antwortete Sie spontan: „Vermutlich viele Früchte gegessen!“

Marcel Freibuchner, 21 Jahre alt, wohnt in Wiesbaden. Dort macht er eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und er traute sich was. Nicht nur das er auf H.P. Baxxter setzte, nein erst tanzte er vor der Jury und holte sich dabei auch noch die sehr attraktive Michelle auf die Bühne. Michelle machte dabei eine wirklich gute Figur, Marcel selbst floppte dabei vor allem bei Dieter Bohlen und rappte dann seine Eigenkomposition „Hey Hoh“. Mir persönlich gefiel das sogar sehr gut, immerhin rappt er auch auf Deutsch. Der Jury hat es auch gefallen und so kam der YouTuber auch direkt weiter in den Recall. Positiv Durchgeknallt, ja sowas hat bei RTL Chancen.

Den dritten deutschen Titel brachte die 39 jährige Vlada Kusnetsova aus Bamberg mit. Die Lehrerin sang „Dein ist mein ganzes Herz” von Heinz Rudolf Kunze in einer klassischen Version und setzte vorher noch auf Dieter Bohlen als Juryjoker. Michelle hat nicht „ihr Herz bluten hören“. Dieter Bohlen fand das sehr, sehr gut. Strahlend tanzte sie durch zwei (richtige) Jury-Stimmen in den Recall.

Rockiger wurde es beim 27 Jahre alten Daniel Lamm aus Remscheid. Er wählte als zweiter H.P. Baxxter als Juryjoker, will eigentlich Astro-Physiker werden um den Warp-Antrieb zu erfinden, brachte aber „In Pieces” von Linkin Park auf die DSDS-Bühne. Unter uns? Er wollte mit dem Warp-Antrieb bis ins DSDS-Finale düsen, ich bin der Jury sehr dankbar, dass diese Reise frühzeitig beendet wurde. Unterirdisch wäre noch untertrieben. Wahrlich. Wirklich. Schlimm, schlimm, schlimm…in der Hall of Shame ist ihm laut Dieter Bohlen der Platz 1 nicht mehr zu nehmen.

Die (inzwischen) 28 Jahre alte Angelika Wolf aus Bad Arolsen ist Friseurin, singt seit 16 Jahren und nach dem „Addicted To You” von Avicii kam dann erneut ein Schlager: „Ich will immer wieder… dieses Fieber spür´n” von Helene Fischer! Als Juryjoker wählte Angelika interessanterweise Dieter Bohlen, wäre hier nicht Michelle oder Vanessa Mai besser gewesen? Ich persönlich hätte schon nach Addicted to You mit „Ja“ gevotet, Dieter Bohlen wollte noch gerne etwas deutschsprachiges hören. Nach der Helene Fischer Performance überzeugte Angelika (zu Recht) die Jury, sie sollte wohl häufiger mal Schlager singen. Das sagt auch Dieter Bohlen und mit vier positiven Stimmen geht sie weiter.

Aus Hamburg kommt Lars Steffens, der 25 Jahre alte Rapper rappte sich fast um Kopf und Kragen und er wollte „Dieter Bohlen rasieren“ – das bedeutet, dass er ihn fertig machen will. Unsere Michelle kontert: „Das schaffst du nicht!“. Große Klappe, nicht viel dahinter. Dieter Bohlen: „Du bist von allen Rappern mit 3000 Kilometer Abstand der schlechteste…“

Mit Corinna Klein alias „Coco Coquette“ aus Graz ging es zurück in die 50er Jahre. 50er Jahre Kleid, knallroter Lippenstift und eine Blume im Haar trug die 29  jährige Pädagogin einer Kinderkrippe. Sie sang, wie passend,  „Why Don´t You Do Right?” von Peggy Lee und wählte als Jury-Joker (natürlich) Dieter Bohlen. Das attraktive Pin-Up Girl kam mit drei positiven Stimmen weiter und bringt nun 50er Jahre Charme in die Sendung.

Für Dieter Bohlen, als Jury-Joker, entschied sich auch der 19 jährige Yannik Rubeck aus Carlsberg. Yannik macht seit 7 Jahren Musik und überraschte – sicherlich nicht nur mich – mit seiner ungewöhnlichen Musikauswahl. Erst brachte er „Lewwerworscht” von „Die anonyme Giddarischde“ auf die DSDS Bühne und garnierte den Auftritt mit Leberwurst-Broten. Das Erlebnis rundete er mit dem Hit „Mit 66 Jahren” von Udo Jürgens ab. Dieter Bohlen: „Deine Stimme klingt scheisse!“ – über den Rest brauchen wir nicht mehr reden, denn Yannik hat sich mit seinem „Abgang“ nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das Leberwurst-Brot-Lied fand ich allerdings sehr witzig.

Der 19 jährige Schüler Igor Barbosa aus Bassum lebte bis vor fünf Jahren noch in Brasilien. Nun geht er in die 11. Klasse und möchte dort sein Abitur machen, er wählte als Juryjoker unsere Vanessa Mai und sang anschließend „A Change Is Gonna Come” von Sam Cooke und mit dem Auftritt holte er sich direkt die Wildcard und flog nach Jamaica.

Man, das war teilweise ganz schön hart und ihr habt sicherlich Verständnis dafür, wenn ich zukünftig nur noch über die guten Teilnehmer berichten werde, wo ich auch eine Chance sehe, dass diese wirklich der nächste Deutsche Super-Schlagerstar werden könnte. Fünf Schlagerstars hat DSDS bereits hervorgebracht, es wird Zeit für die Nummer 6, oder?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*